Details sind wichtig – kivitendo 3.5.6.1 veröffentlicht

 

Das kivitendo-Projekt gibt Ihre OpenSource-Warenwirtschaft in der Version 3.5.6.1 unter dem Motto “Details sind wichtig” frei.

Die neue kivitendo-Version korrigiert die Kontenpositionen für die Standardkontenrahmen SKR03 und SKR04 für die Umsatzsteuervoranmeldung.

Sie schließt damit die Umsetzung des Konjunkturpakets “Mehrwertsteuer-Senkung 2020“ ab und bietet einen entscheidenden Mehrwert für Stabilität und Aktualität für die deutschen kivitendo-Nutzer.

 

Felder 35 und 36 für die geänderte Mehrwehrtsteuer

Seit Version 3.5.6 trägt die kivi “leider” eine Maske

 

 

 

 

 

 

 

 

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir mit einem OpenSource Projekt in der Lage sind kurzfristige Anforderungen des Gesetzgebers umzusetzen.

Somit können wir allen kivitendo-Anwendern eine freie und direkt funktionierende Version ohne kommerziellen Haken anbieten.

Die Version 3.5.6.1 kann direkt von github als tar.gz heruntergeladen werden:

https://github.com/kivitendo/kivitendo-erp/archive/release-3.5.6.1.tar.gz

kivitendo 3.5.6 veröffentlicht

Zeitnah zur Mehrwertsteuersenkung des Bundes erscheint kivitendo in der Version 3.5.6.

Das Wichtigste vorab: Alle DATEV konformen Anpassungen für die Abbildung des Konjunkturpakets sind enthalten.

Ein weiteres kleines, aber wichtiges Detail ist, dass diese Version kompatibel mit der aktuellen Postgres-Datenbank in der Version 12 ist.

Außerdem wurde der mittlerweile 9 Jahre alte LaTeX-Druckvorlagensatz RB von peiTeX TeXnical Solutions modernisiert und steht als Druckvorlagenvariante „marei“ in dieser Version zu Verfügung.

Aber auch ganz neue Funktionen sind dabei.

So gibt es in dieser Version die Möglichkeit, ZUGFeRD-Rechnungen zu erzeugen und ZUGFeRD-Rechnungen in kivitendo zu importieren und zu verbuchen.

Implementiert wurde der mittlerweile auf europäischer Ebene harmonisierte ZUGFeRD Standard 2.0.

Weitere Details, sowie Upgrade- und Installationshinweise sind wie immer im Changelog sowie in der UPGRADE Datei zu finden.

Zum Abschluss und aufgrund der Kurzfristigkeit der Veröffentlichung noch Dank und Feedback:

Ein Dankeschön an alle beteiligten Entwicklungspartner und ein Dankeschön für die monetäre Unterstützung aus der kivitendo Anwender-Community!

Hier zwei Kunden-Zitate:

“Dank kivitendo ist die Mehrwertsteuer-Senkung kein Streßfaktor in unserem Geschäftsablauf”

“Das hat auch funktioniert, jetzt habt ihr doch alles geschafft und das so schnell. Lieben Dank, ihr seid die Besten!”

P.S.: Ob das Upgrade wirklich richtig geht, seht Ihr wenn die kivi eine Maske trägt.

EDIT: VERSCHOBEN: kivitendo Jahrestreffen jetzt am 20.08.2020

Aus aktuellem Anlass verschieben wir das diesjährige kivitendo Treffen auf den 20.8.2020.

Hintergrund dieser Entscheidung sind die derzeitigen Entwicklungen der “Corona-Krise”.

Da auch die FrOSCon selber nur virtuell stattfindet, werden wir am 20.8. nur ein virtuelles Treffen zur Abstimmung innerhalb der kivitendo Partner veranstalten.

Allen anderen Interessierten legen wir die CLT 2021 und die FrOSCon 2021 nahe, innerhalb dieses Rahmen werden wir uns auch wieder präsentieren und ein Jahrestreffen anbieten.


Die geplante Agenda wird zu 75% bestehen bleiben und wir werden am 21.8. einen Workshop für den Einsatz der neuen LaTeX-Druckvorlagen anbieten.
Anschließend findet die Free and Open Source Software Conference (FrOSCon) statt, die wir allen kivitendo Teilnehmern auch sehr empfehlen können. Wir werden dort auch als Projekt präsent sein.

Wer sehr kurzfristig für die eigene Entscheidungsfindung Infos zu kivitendo benötigt, kann sich gerne telefonisch beraten lassen oder einen Dienstleister bilateral beauftragen.

Wir hoffen, dass wir durch diese Entscheidung, dass schnellere Eindämmen des Virus unterstützen und freuen uns auf bis zu vier gemeinsame kivi-Tage im August!

 

Termin: 20.04.2020 ab 10h

Das Jahrestreffen 2020 findet diesmal eintägig am 20. April statt und beginnt ab 10 h im Universitätsclub Bonn in der Konviktstr.9 53113 Bonn.

Wie im letzten Jahr, sind Geschäftskunden der kivitendo GmbH eingeladen, ansonsten beträgt die Teilnahmegebühr: 59,00 EUR netto.

Der diesjährige (strikte) Anmeldeschluß ist der 26.3.2020, da ein Mittagsbuffet reserviert wird.

Anmeldung an: anmeldung@kivitendo.de.

Anfahrtsbeschreibung: https://www.uniclub-bonn.de/club/anfahrt.htm

 

Agenda

10:20 Uhr –  Begrüßung zum diesjährigen kivitendo Treffen

10:30 Uhr – Überblick der aktuellen Entwicklungen

1.  ZUGFeRD 2.0 in kivitendo (Claus W. WiR  Solutions/ Jan B.  kivitendo GmbH)

In der IT wird viel in digitale Lösungen investiert, um dann anschließend die Rechnung wieder über den klassischen Papierweg zu stellen.Das standardisierte Datenaustauschmodell „ZUGFeRD“ bietet hierzu eine Alternative, indem PDF-Dokumente um Buchungsmetadaten erweitert werden.Der Vortrag zeigt praxisnah die Implementierung dieses Standards und die daraus resultierende Prozess-Verbesserung für den Anwender in kivitendo.

2. Wie ist der aktuelle Stand der Buchhaltung in kivitendo (Geoffrey / kivitec GmbH)

Statusübersicht 8 Jahre nach diesem Vortrag in Dresden oder “Was ist denn nun mit §13b und Skonto?”

Mittagspause

3. Überarbeitung LaTeX-Druckvorlagensatz RB (Marei / peiTeX)

Marei Peischl von peiTeX stellt die aktuelle Überarbeitung und Aktualisierung der Standard-LaTeX-Druckvorlagen und zugehörige Anpassungsmöglichkeiten vor. Darüber hinaus wird insbesondere auf die die Unterschiede der neuen Implementierung im Vergleich zu den alten Templates eingegangen und die Vorteile, die diese Umstrukturierung mit sich gebracht hat.

Marei Peischl (peiTeX: https://peitex.de) bietet seit 2014 TeXnisches Consulting an.  Sie ist spezialisiert auf die Entwicklung flexibler Templates und ermöglicht es somit die Dokumentenerstellung insbesondere mit Automatisierungsmechanismen und spezifischen Schnittstellen zu optimieren.

4.Einkauf und Controlling im Institut für Quantenoptik mit kivitendo (Prof. Dr. Christian Ospelkaus)

Am Institut für Quantenoptik der Leibniz Universität Hannover wird  (u.a.) Grundlagenforschung im Bereich der Physik durchgeführt.

Dabei geht es um Laserlicht, seine Erzeugung und seine Wechselwirkung mit Materie. So werden ultrakalte Gase untersucht, einzelne Ionen für den Einsatz in zukünftigen Quantencomputern und extrem intensive und kurze Laserpulse.

Die Forschung am Institut wird vor allem im Rahmen von großen Drittmittelvorhaben durchgeführt. Zum Aufbau eines Projektes müssen viele hochgradig spezielle Teile beschafft werden, vom Kondensator für ein paar Cent über die Linse für 50,- € bis zum Laser für mehr als 100.000,- €.

Auch die Gehälter werden darüber teilweise finanziert und am Ende muss den Geldgebern gegenüber Rechenschaft über die Verwendung der Mittel abgelegt werden.

Deshalb wurde In Zusammenarbeit mit der kivitendo GmbH eine Lösung entwickelt, die sowohl einen vollelektronischen Workflow für den Einkauf umfasst als auch das Controlling und Reporting für die großen Drittmittelvorhaben. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Entwicklung gibt einen Überblich über das Institut und beschäftigt sich mit der Entwicklung und Implementierung der oben beschriebenen Lösung.

Alle Jahre wieder … kivitendo 3.5.5 veröffentlicht

 

Pünktlich vor dem Jahreswechsel erwartet uns bei diesem Minor-Release eine komplett überarbeitete Jahresabschluss-Funktion sowie ein neuer Hintergrund-Job, der automatisch die Jahreszahl in den Nummernkreisen zum Jahresbeginn erhöht.

Hinzugekommen ist ferner ein neuer Reiter, der in den Artikel-Stammdaten eine Schnellübersicht zu den Lagerbewegungen des Artikels anbietet und eine neue Workflow-Funktion, die Verknüpfungen vom Lieferantenauftrag zum Kreditorenbeleg ermöglicht.

 

Weitere Verbesserung und Details wie immer im Changelog.

Last but not least der Hinweis, dass wir diese Version auf den Chemnitzer-Linux-Tag sowie bei unseren eigenen kivitendo Jahrestreffen am 20.4.2020 in Bonn präsentieren.

Frohe Weihnachten und eine frische kivi fürs nächste Buchungsjahr!

Neuer Hintergrund-Job: Jahreszahl in Nummernkreisen zum Jahreswechsel erhöhen

Wer die Jahreszahl in seinen Nummernkreise kodiert, sollte vielleicht ein Blick auf die aktuelle Entwicklerversion werfen, die hierfür einen neuen Hintergrund-Task zu Verfügung stellt.

 

 

Hintergrund-Jobs werden über System -> Hintergrund-Jobs und Task-Server -> Aktuelle Hintergrund-Jobs anzeigen -> Aktions-Knopf ‘erfassen’ angelegt.

 

Nachdem wir über das Menü dort angelangt sind, legen wir unseren exemplarischen Hintergrund-Jobs “Erhöhung der Nummernkreise” mit folgenden Werten an:

  • Aktiv: Hier ein ‘Ja’ auswählen
  • Ausführungsart: ‘wiederholte Ausführung’ auswählen
  • Paketname: ‘SetNumberRange’ auswählen
  • Ausführungszeitplan: Hier entsprechend Werte wie in der crontab eingeben.Syntax:
    * * * * *
    ┬ ┬ ┬ ┬ ┬
    │ │ │ │ │
    │ │ │ │ └──── Wochentag (0-7, Sonntag ist 0 oder 7)
    │ │ │ └────── Monat (1-12)
    │ │ └──────── Tag (1-31)
    │ └────────── Stunde (0-23)
    └──────────── Minute (0-59)

    Die Sterne können folgende Werte haben:

    1 2 3 4 5
    
    1 = Minute (0-59)
    2 = Stunde (0-23)
    3 = Tag (0-31)
    4 = Monat (1-12)
    5 = Wochentag (0-7, Sonntag ist 0 oder 7)
    

    Um die Ausführung auf eine Minute vor Sylvester zu setzen, müssen die folgenden Werte eingetragen werden:

    59 23 31 12 *
  • Daten:In diesem Feld können optionale Parameter für den Hintergrund im JSON-Format gesetzt werden. Der Hintergrund-Job SetNumberRange akzeptiert zwei Variable nämlich digit_year sowieso multiplier.digit_year kann zwei Werte haben entweder 2 oder 4, darüber wird gesteuert ob die Jahreszahl zwei oder vierstellig kodiert wird (für 2019, dann entweder 19 oder 2019). Der Standardwert ist vierstellig.multiplier ist ein Vielfaches von 10, darüber wird die erste Nummer im Nummernkreis (die Anzahl der Stellen) wie folgt bestimmt:
    multiplier     Nummernkreis 2020
    10        ->   20200
    100       ->   202000
    1000      ->   2020000
    

    Wir gehen jetzt beispielhaft von einer letzten Rechnungsnummer von RE2019456 aus. Demnach sollte ab Januar 2020 die erste Nummer RE2020001 sein. Da der Task auch Präfixe berücksichtigt, kann dies mit folgenden JSON-kodierten Werten umgesetzt werden:

    Daten:

    multiplier: 1000
    digits_year: 4

Der Hintergrund-Job kann dann gespeichert werden und in der Übersicht erscheint dann der nächste Ausführungszeitpunkt.

Sinnvollerweise kann dies einmal in einem Test-Datenbestand probiert werden.

In diesem Sinne:

kivitendo, praktisch, nützlich punktet im Detail wieder mit einer sinnvollen Verbesserung.

Im Zeichen der Distribution – kivitendo 3.5.4 veröffentlicht

Das langjährige kivitendo-Mantra „praktisch, nützlich, anwenderfreundlich“ hat in diesem Release für ein zustimmendes „Omm“ bei den Fedora-Maintainern gesorgt.

Wie ist das passiert?

kivitendo 3.5.4 für openSuSE revitalisiert (mit Ubuntu-Kappe)

Langjährige Modul-Abhängigkeiten wurden aufgelöst, damit kivitendo den Paketierungs-Policies von Fedora entspricht. Dabei wurde die Komplexität von kivitendo um mehrere Tausend Codezeilen verringert.
Auch der fast schon verwaiste Bereich openSuSE wurde durch tatkräftige Mithilfe revitalisiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:Die Installations-Dokumentation wurde überarbeitet und erfolgreich gegen die aktuelle openSuSE-Version getestet.

Natürlich kommt unsere Heimat-Distribution ubuntu/debian auch nicht zu kurz und kivitendo 3.5.4 ist wie immer für ubuntu/debian einsatzbereit.

Admins und Entwickler sind zufrieden, aber was ist mit dem Anwender?

Benutzerspezifische Ergebnisse in der Kundenschnellsuche

Detailverbesserungen und Genauigkeit sind unsere Motivation bei der Entwicklung – Genauso exakt, aber dennoch flexibel gestalten wir die Erweiterungen von kivitendo:

• Die Ergebnisse der Schnellsuche (Artikel, Kunden und Lieferanten) können benutzerdefiniert angepasst werden
• Importierte Bankbewegungen können neu verknüpft werden
• Die Stammdaten wurden um Datenfelder zur Erfassung der DSGVO-konformität erweitert

Auf den Punkt gebracht:
Das Release ist gut dokumentiert, die Code-Komplexität wurde verringert und die Detail-Verbesserungen sind exakt umgesetzt.

Weitere Details im  Changelog.

Und woran braut die Entwicklerküche jetzt ?

Bis Ende des Jahres wird kivitendo ZugFeRD-kompatible Rechnungen erzeugen.

Die Flexibilität wird durch den neuen Workflow “Lieferantenauftrag nach Kreditorenbuchung” erhöht.

kivitendo Entwickler- und Partnertreffen FrOSCon 2019 in C125

Wer dieses Wochenende auf der FrOSCon ist, darf zum einen gerne zum Info-Stand kommen,zum anderen sind alle Entwickler-Ressourcen im Developer-Raum C125 zu finden.

Vor der Tür befindet sich auch unserer kivitendo-Wegweiser und über die Schulter schauen ist erlaubt!

kivitendo Develepoer-Meeting C125 FrOSCon

Partnertreffen am 9.8.2019 im Rahmen der FrOSCon

 

kivitendo auf der FrOSCon 2019 (10. + 11. August 2019)

froscon_logo_print_colorNever change a running conference: Auch in diesem Jahr sind wir mit Projektstand und Developer-Room auf der FrOSCon vertreten.

Zusätzlich wird einige Tage vorab kivitendo in der Version 3.5.4 veröffentlicht und wir freuen uns, die Version auf der FrOSCon vorstellen zu dürfen.

Wer Lust hat das Projekt und die Macher dahinter kennenzulernen, sei die Veranstaltung wärmstens empfohlen.

Wie immer gibt es noch weitere Vorträge und Projektstände auf ebenfalls hohem Niveau.

Last, but not least: Die kivitendo-Fans sitzen am anschließenden Sonntagabend noch in der Bonner Mittelalter-Spielekneipe beim englischen Ale zusammen.

Kivitendo Jahrestreffen 2019

Weil’s EINFACH funktioniert – 10 Jahre Kivitendo

Es war das Jubiläumstreffen.

Natürlich darf bei einem solchen Event der Rückblick auf den Anfang nicht fehlen. Jan Büren verstand es unterhaltsam die Meilensteine der zehnjährigen Projekthistorie den 24 Teinehmerinnen und Teilnehmern im IBIS Hotel zu präsentieren.  Zurück in die Zukunft stellte er mit seinem Vortrag, den er bereits vor 10 Jahren gehalten hatte, dar, dass die Kernaussage von kivitendo nach wie vor Bestand hat.

Postwendend zeigte daraufhin Bernd Bleßmann wie sich kivitendo weiterentwickelt, indem er sich dem Thema Electronic Data Interchange UN/EDIFACT widmete und über Motivation, Herausforderungen und Umsetzungsvarianten aufklärte.

Einige Überraschungen hielt Jörg Meyer mit Chancen und somit vermeidbaren Risiken der internen Revision bereit, die er anhand von Daten der kivitendo GmbH belegte.

Die praktische Umsetzung von kivitendo im stationären Einzelhandel erläuterte Anderas Eilers mit einem Erfahrungsbericht über die Inventur im Schreibwarenhandel.

Last but not least bereicherte Stefan Husch die Veranstaltung mit der Anwendungsmöglichkeit REST API, Internet-Bestellungen über kivitendo zu verarbeiten.

Aber lassen wir die Teilnehmer selber sprechen:

  • “Hat echt Spaß gemacht.”
  • “Danke für das nette Anwendertreffen. Wie schon häufiger dachte ich im Vorfeld, dass nichts richtig interessantes dabei ist, bin aber dann auf dem Treffen auf gute neue Ideen gekommen.”
  • “Vielen Dank für das tolle kivitendo Jahrestreffen. Es hat mir viel Spaß gemacht!”

Wie versprochen, hier die Votragsfolien auch, aber nicht nur für die, die nicht live dabei sein konnten: